Standard für die Einstufung der Sprachkenntnisse von Betreuungspersonen in häuslicher Gemeinschaft - vhbp

Standard für die Einstufung der Sprachkenntnisse von Betreuungspersonen in häuslicher Gemeinschaft

von jule.

Die große Zahl und Vielfalt der bestehenden Bewertungssysteme der Sprachkenntnisse von Betreuungspersonen können zu Schwierigkeiten in der Vergleichbarkeit von Dienstleistungen führen. Einerseits wissen Verbraucher nicht genau, welche Sprachkenntnisse sie tatsächlich erwarten können, wenn diese sehr unterschiedlich bezeichnet werden (z. B. kommunikative DK, ausreichende DK, A1, B2, etc.). Andererseits ist es möglich, dass eine Betreuungskraft bei zwei verschiedenen Unternehmen unterschiedlich bewertet wird – die Sprachkompetenzen, die bei einigen Anbietern als „gute Deutschkenntnisse“ bewertet werden, sind bei anderen schon nur mit „befriedigenden Deutschkenntnissen“ verbunden. Aus diesem Grund hat der VHBP ein einheitliches System der Einstufung der Deutschkenntnisse eingeführt, das von allen VHBP-Mitgliedern und mit ihnen kooperierenden Partnerunternehmen verwendet werden soll. Dieses System basiert auf dem Europäischen Referenzrahmen (die Skala von A1 bis C2), wird aber der Betreuungsbranche angepasst (Europäischer Referenzrahmen umfasst 4 Bereiche: Sprechen, Verstehen, Schreiben und Lesen, in dem Betreuungsalltag spielen vor Allem die zwei ersten - Sprechen und Verstehen eine zentrale Rolle).

Zum Dokument